Tätlicher Angriff auf Rettungsfahrzeug

Rettungsfahrzeug
Foto: Hans Schultheiß

Tätlicher Angriff auf Rettungsdienstbesatzung in der Ludwigsvorstadt

Am Donnerstag, 19.07.2018, gegen 19.20 Uhr, wurde die Besatzung eines Rettungsdienstfahrzeuges zu einem Einsatz mit einem Säugling zu einer Wohnung im Bereich der Lindwurmstraße beordert.

Aufgrund der Eilbedürftigkeit wurde das Rettungsfahrzeug am Einsatzort auf der Straße abgestellt. Als eine 42-jährige Rettungsdienstmitarbeiterin gerade das Fahrzeug verließ, wurde sie unvermittelt von einem Radfahrer mit der flachen Hand in das Gesicht geschlagen. Zudem kritisierte der Radfahrer verbal die Parksituation.

Aufgrund der in den Händen getragenen Ausrüstungsgegenstände, war die 42-Jährige gegenüber dem tätlichen Angriff ohne jegliche Abwehrmöglichkeit. Die 42-Jährige wurde dadurch leicht verletzt.

Der Mountainbikefahrer entfernte sich anschließend unerkannt in Richtung Lindwurmstraße.

Es wird nun wegen einem tätlichen Angriff auf Personen die Vollstreckungsbeamten gleichstehen (§ 115 StGB) sowie Körperverletzung ermittelt.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 35 Jahre alt, 190 cm groß, 90 kg schwer, athletisch, schlanker Körper, west-/nordeuropäisch, dunkelhäutig, hageres Gesicht, sprach Ruhrgebiet-Dialekt (tief, laut, schnell); er war mit einem dunklen Mountainbike unterwegs.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Text Polizei Bayern