Richard O´Brien´s – Rocky Horror Show

Foto: H.Schultheiß

Let’s do the Time Warp Again!

Nach einer ausverkauften Tournee und drei Jahren Pause kehrt RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW 2018 endlich wieder zurück ans Deutsche Theater. Zeit für die größte Party und den unartigsten Spaß der Musical-Geschichte – inszeniert unter dem höchstpersönlichen Augenmerk des Schöpfers Richard O’Brien. An Halloween 2008 feierte Sam Buntrocks Inszenierung von RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW ihre umjubelte Weltpremiere in Berlin. Über eine Million Fans ließen sich seitdem von der international hochgelobten Produktion begeistern. 300 000 Besucher machten die letzte Tournee zum ausverkauften Hit. Im kommenden Jahr sind wieder Straps und Stilettos angesagt. Es wird gerufen, gebuht und mit Lichtern geschwenkt, was das Zeug hält, wenn es heißt: „Let’s Do the Time Warp Again!“

Trash, Sex und Rock’n’Roll:
der schrägste Trip der Musical-Geschichte

Seit ihrer Uraufführung 1973 am Royal Court Theatre in London wird die ROCKY HORROR SHOW so euphorisch von ihrem Publikum gefeiert und so enthusiastisch miterlebt, wie kein anderes Musical der Theatergeschichte. Gleiches gilt für die legendäre Verfilmung. Sobald die ebenso witzige wie schrille Story um das junge, biedere Paar Brad Majors und Janet Weiss und den diabolischen Außerirdischen Dr. Frank’n’Furter ihren Lauf nimmt, steigt das Publikum ohne Rücksicht auf gute Sitten in die Geschichte ein und macht einfach mit. Spott, Vergötterung, Anarchie: 2018 wird die gelebte Liebe zur Rocky Horror Show auch wieder das Münchner Publikum erfassen.

International gefeiert

Foto: H.Schultheiß

Die ROCKY HORROR SHOW war von Anfang an mit nichts zu vergleichen. Schnell wurde sie zum weltweiten Phänomen – über 20 Millionen Menschen haben das schräge Märchen für Erwachsene bislang erlebt. Kein Stück über Trash, Sex und Rock’n’Roll konnte sich seither an ihr messen. Der Einfluss, den sie bis heute auf Drag-Shows, Rockbands, Theater und die Burlesque-Szene ausübt, ist unschätzbar groß. RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW bringt in der gefeierten Inszenierung von Sam Buntrock den „Time Warp“ zurück zu seinen Wurzeln in B-Movies, Burlesque und Glamrock und legt ihren wahren Kern frei: Don’t Dream It – Be It!

 

Sky du Mont als Erzähler
in RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW
Bei den Vorstellungen vom 20. bis zum 4. März und 6. bis 11. März 2018

Sky du Mont gehört mittlerweile so fest zu RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW wie die lautstarken Kommentare des Publikums, die er als Erzähler der schrägen Show virtuos parieren darf. Wenn ab dem 3. Oktober die Tournee des absoluten Kult-Musicals durch Deutschland, Italien, Österreich und die Schweiz startet, wird er erneut die Rolle des Erzählers übernehmen und als schlagfertiger Gentleman begeistern. Und auch bei einigen Vorstellungen am Deutschen Theater wird er auf der Bühnen stehen. Bei den Vorstellungen vom 20. bis zum 04. März  führt er durch die Kultshow. „Die Musik ist unfassbar stark, die Geschichte ist schräg und die Leute gehen mit, wie ich es auf der Bühne noch nie gesehen habe – es ist ein regelrechtes Happening“, so du Mont über das Enfant Terrible des Musicals. Worauf er sich besonders freut? „Ich habe am Theater schon viel erlebt. Aber als ich bei meiner Premiere in Oberhausen am Ende vor einem Saal mit 4.000 jubelnden und auf den Sitzen tanzenden Menschen stand, haben sich meine Haare gesträubt und ich mich gefragt: Warum bist Du kein Popstar geworden? Es ist einfach unglaublich, bei so etwas dabei sein zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass auch die kommende Tour wieder ein riesiger Erfolg wird. Viele Menschen gehen drei oder viermal in die Show, was beeindruckend ist!“

Foto: H.Schultheiß

Sky du Mont – ein Gentleman unter den deutschen Schauspielern
Der in Argentinien geborene Schauspieler gehört zu den erfolgreichsten Vertretern des deutschen Films und Fernsehens, mit Engagements in England, den USA und Frankreich. Er war in Stanley Kubricks Kinoproduktion Eyes Wide Shut neben Tom Cruise und Nicole Kidman zu sehen. In dem Oscar-nominierten Kinofilm The Boys from Brazil spielte er an der Seite von Laurence Olivier und Gregory Peck sowie mit Anthony Quinn in Omar Mukhtar – Löwe der Wüste. Darüber hinaus war der ausgebildete Theaterschauspieler an verschiedenen deutschen Bühnen engagiert. 2001 und 2004 wurde er für seine Rollen in den Kinokomödien Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise je mit einem Bambi und dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Seit einigen Jahren tritt Sky du Mont auch als Romanautor hervor.
2017 wird er für Michael „Bully“ Herbigs neuen Film Die Bully Parade – der Film vor der Kamera stehen. Neben zahlreichen Lesungen ist Sky du Mont in 2017 und 2018 mit der Pianistin und Kabarettistin Christine Schütze im komödiantisch-musikalischen Abend „Beziehungsweisen“ zu erleben.

 

Martin Semmelrogge als Erzähler
in RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW
Bei den Vorstellungen vom 27. Februar bis 4. März sowie 13. bis 18. März 2018

Martin Semmelrogge. Unverwechselbar. Unkaputtbar. Das Steh- aufmännchen der deutschen Schauspielkunst. Er gilt als einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Schauspieler. Fast zehn Jahre nach der Uraufführung von Sam Buntrocks Inszenierung der rocky horror show ist er wieder Teil des Kult-Musicals: „Wie die Zeit vergeht – schon 9 Jahre her, dass ich damals in Berlin als Erzähler in der Rocky Horror Show auf der Bühne stehen durfte. Und noch immer rocken wir unser begeistertes Publikum aus den Sitzen. Ich freue mich, auch dieses Mal wieder dabei zu sein.“

Seit Beginn der 1970er-Jahre ist der Sohn des Schauspielers Willy Semmelrogge aus der deutschen TV- und Kinolandschaft nicht mehr wegzudenken. Egal, ob in der legendären Serie Die Vorstadtkrokodile oder in Kino-Klassikern wie Das Boot: Er verleiht seinen charakteren immer eine erfrischende Authentizität.

Martin Semmelrogge, der selber auf ein bewegtes Leben zurückschaut, ist nichts Menschliches fremd, er ist Erzkomödiant und Tragiker gleichzeitig, und das macht ihn zu einem der glaubwürdigsten deutschen Darsteller. Mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinem verschmitzten Charme haucht er seinen Rollen guren Leben ein. Wer erinnert sich nicht an den Hilfsarbeiter „Schlucke” im Kult lm Bang Boom Bang oder an den raf nierten Sonderermittler Jockel Pietsch in der Serie Die Straßen von Berlin? Auch auf den Theaterbühnen beeindruckt Semmelrogge mit seinem intensiven Spiel und seiner Echtheit seit vielen Jahren ein großes Publikum. Erst im Sommer 2017 war er bei den Bad Hersfelder Festspielen in Hitchcocks Thriller Die 39 Stufen, eine Inszenierung von Patrick Schimanski, zu sehen.

Text: Deutsches Theater

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*