Räuberischer Diebstahl – Ludwigsvorstadt

Billd: Pixabay

Am Dienstag, 31.12.2019, gegen 16:15 Uhr, kam es am Münchner Hauptbahnhof zu einem Streit zwischen einem 19-jährigen Wohnsitzlosen aus Mali und einem 23-jährigen wohnsitzlosen Türken. Im Verlauf des Streites versuchte der 19-Jährige dem 23-Jährigen Gegenstände zu entwenden.

Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten der Bundespolizei nahmen den 19-Jährigen schließlich fest. Gegen die Festnahme leistete der 19-Jährige erheblichen Widerstand, wobei sich ein Polizeibeamter leicht verletzte.

Im Zuge der weiteren Sachbearbeitung zeigte sich der 19-Jährige weiterhin äußerst aggressiv. Er wurde in eine Zelle zur Bundespolizei gebracht, wo er weiter randalierte.

Der 19-Jährige wurde nun wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Er wurde dem Haftrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Quelle: Polizei Bayern