Pkw-Fahrer stößt mit einem Taxi zusammen

Pkw-Fahrer fährt bei Rotlicht in die Kreuzung ein und stößt mit einem Taxi zusammen 5 Personen leicht verletzt – Lehel

Am Freitag, 06.04.2018, gegen 17.00 Uhr, fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot auf der Prinzregentenstraße stadtauswärts. Im Fahrzeug befanden sich noch Bekannte des 27-Jährigen, ein 20-Jähriger aus Bielefeld und seine 53-jährige Mutter. Am Kreuzungsbereich zur Oettingenstraße missachtete der 27-Jährige die rote Ampel und es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw Toyota eines 68-Jährigen, der mit seinem Taxi auf der Oettingenstraße in südlicher Richtung fuhr. Der 68-Jährige war bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren. Im Fahrzeug des 68-Jährigen befand sich eine 81-jährige Mitfahrerin.

Der 27-Jährige prallte mit der Front seines Peugeot gegen die rechte Seite des Toyota, der daraufhin auf die linke Fahrzeugseite kippte. Der Peugeot stieß anschließend noch gegen einen auf dem Gehweg befindlichen Begrenzungspfosten, welcher abbrach.

Die Fahrzeuglenker und ihre Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen und kamen zur ambulanten Behandlung in verschiedene Münchner Krankenhäuser.

An den Fahrzeugen der Beteiligten entstanden Sachschäden von ca. 8.300 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Toyota des 68-Jährigen wurde durch die Taxifirma privat versorgt. Der Peugeot wurde zum Zwecke der Eigentumssicherung zur Polizeiverwahrstelle geschleppt.
Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten war die Oettingenstraße ab dem genannten Kreuzungsbereich stadteinwärts für zwei Stunden komplett gesperrt. Von der Prinzregentenstraße mussten bis zum Abschluss der Unfallaufnahme die beiden rechten Fahrstreifen stadtauswärts für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Text Polizei München