“Munich Unplugged 2019” die Münchner Innenstadt wird beben!

Munich Unplugged
Foto: Hans Schultheiß

Vom 24. bis 26. Mai wird Münchens Innenstadt beben!

Die Erfolgsgeschichte von Munich Unplugged geht weiter. Und das Beste: 2019 sind es gleich drei Tage – 24. bis 26. Mai! Willkommen zum größten Straßenmusik-Festival Bayerns.

Der Countdown läuft. Ein Jahr harte Vorbereitung neigt sich dem Ende zu. Und alle freuen sich schon riesig auf den musikalischen Startschuss, der dieses Mal direkt auf dem Marienplatz, am Freitag, den 24. Mai, um 18 Uhr, ertönen wird. Dazu Vereinsvorstand Gregor Lemke: „Was kann die Münchner Lebensfreude, verbunden mit dem weltbekannten mia san mia besser ausdrücken, als wie ein Wochenende mit nahezu 60 Bands, und das unplugged und am besten im Freien!“ Ein großes Dankeschön gilt dem Münchner Oberbürgermeister Herrn Dieter Reiter, der bekanntlich selber gerne mal zur Gitarre greift und wieder als Schirmherr das Festival unterstützt.

Insgesamt 28 Freischankflächen (Spielstätten) sind am Start. Neu: Andechser am Dom, Leger am Dom und Café Rischart Tagesbar. Vom Stachus bis zum Isartor, vom Sendlinger Tor bis zur Residenz, Munich Unplugged wird die Innenstadt zum Beben bringen. Steht es doch auch für kurze Wege. Jeder Besucher soll viele unterschiedliche KünstlerInnen hören können. Nicht zu vergessen, bei allen Unplugged-Mini-Konzerten gilt: Eintritt ist frei.

Und für alle, die nicht wissen: Wohin zuerst? Wo spielt meine Lieblingsband? Wann starten die After-Partys? Gibt es einen Frühschoppen? Die passenden Antworten liefert die Munich Sessions-Crew. Denn unser Munich Unplugged Musik-Partner hat seine Zelte, sprich den Munich Unplugged-Infostand, direkt am Marienplatz, aufgebaut. Also einfach vorbeischauen.

Mehr Spielstätten, mehr Tage, das geht natürlich nur mit noch mehr Bands. Top: Schon in der ersten Anmeldephase, vor Weihnachten, war der Andrang so riesig, dass bereits im Januar die erste Auswahl stattfinden konnte. Nun dürfen sich alle Münchner und Gäste auf fast 60 Bands freuen, die zeigen, was für eine musikalische Power in der Stadt steckt. Von Rock bis Pop, von Big Band bis Bayerische Blasmusik, von Latin bis Indie, die Vielfalt machts.

Sie sehen also, Munich Unplugged 2019 hat vom freitäglichen After Work bis hin zum sonntäglichen Frühschoppen wieder einiges zu bieten. Ganz zu schweigen vom eigentlichen Straßenmusik-Festival. Wichtig! Es wird bei jedem Wetter aufgespielt. Zur Not halt drinnen.

 

Freischankflächen:

Andechser am Dom – Augustiner am Dom – Augustiner Klosterwirt – Ayingers – Bratwurstherzl – Brenner Grill – Café Rischart Tagesbar – Donisl – Hofbräuhaus – Hofer – Kennedy’s – Kilians Irish Pub – Leger am Dom – Little London – Münchner Stubn – Ned Kelly’s – Nürnberger Bratwurst Glöckl – Ratskeller – Zum Alten Markt – Schneider Bräuhaus – Schnitzelwirt im Spatenhof – Weinwirtschaft im Ratskeller – Wildmosers Café am Marienplatz – Woerner’s Marienplatz/ Sendlinger Tor – Zum Augustiner – Zum Spöckmeier – Zum Stiftl

Munich UnpIuqged-Bands/KünstlerInnen:

Gespielt wird jeweils ein Set von 30 Minuten pro Stunde

Amanda und Der Wolf (Singer/Songwriter-Pop) – An Early Bird (Indie Folk) – B’ Loose (Blues, Boogie, Americana) – Besides (Acoustic Pop, Rock, Blues, Jazz) – Boketshu (Deutscher Singer Songwriter) – Brothers (Folk/Pop) – Captain Matte Boogie Duo feat. Martin Wolf (Boogie Woogie, Jazz, Groove) – Cheerio Joe (Rock’n’Folk) -Diner 59er (Rockabilly RocknRoll Boogie Woogie) – Drifter & Thief (Blues, Reggae) – Dude Spencer (Indie’R0C/9 Folk) – Dynamite Tonite (Pop, Soul – Cover) – Fiddler‘s Fare (Irish Folk) – Fronteras: Dispersas (Latin/P0P/Jazz) – Groundswimmer (Rock, Folk, Blues) – Hido’s Mood Flight (Ethnic Acoustic Jazz) – Hold on Tight (Rockabilly, 50s, Country) – Hot Club Dachau (Gypsy Jazz & Swing) – Imwido (Reagge/Ska/Swing) – Israelites (Indie Folk) – James Mackenzie (Pop, Acoustic, Songwriting with Elements of Scottish) – Jante (Indie Deutsch Folk) – John Dunne & Mark Keane (Folk, Rock, Soul) – Julius Höhlich (Singer-Songwriter, Folk, Blues-Rock) – Keily’s Folk (Irish Folk Rock) – Kena (Folk Duo) – Klandestoa (Folklore, Akustische Kammermusik) – L & M (Akustik Rock made in Bavaria) – Las Nueces (Latin Blues Rock) – Mad But Fine (Acoustic-Covers Pop, Rock) – Malon Way (Folk, Rock, Soul) – Mirko Santocono (Singer Songwriter Deutsch-Pop) – Mixed Pickers (Country & Bluegrass) – Münchner Banjoband (Classic Banjo-Sound) – Munich String Band (Blues Grass) – NANA (Acoustic Pop, HipHop) – Organic Combo (Jazz Latin, Soul) – QNR (Alternative / Indie / Post-Grunge) – Resident Alien Big Band (Big Band-Sound) – Roast Apple (Indie) – Skiffle Skeletons (Blues, Skiffle, Country) – Southernality (Southern Rock) – Stephan Worbs (Pop-Rock) – Tamara Stolzenberg & Band (Pop, Soul, Rock, Oldies, Indie) – The Monk: (Acoustic Covers) – The Oldlschool (Pop, Soul, Singer & Songwriter) – The Tight Compadres (Rock) – Toller (Alternative Country) – Toms & The Wolf Gang (Acoustic Fun-Pop- Rock) – Trio Lias (Bayrische Lieder und Internationale Hits) – WosDaBrassKo (Bayerische Blasmusik, jung und frisch) – Wieschall (HipHop, Soul, Pop) – Zweitgeist (Singer/Songwriter)

Quelle: der Veranstalter