Mieser Trickdiebstahl durch falsche Handwerker

 Trickdiebstahl durch falsche Handwerker – Hasenbergl

Mieser Trickdiebstahl durch falsche Handwerker am Mittwoch, 24.10.2018, gegen 12.30 Uhr, klingelten zwei bislang unbekannte Männer an der Wohnungstür eines betagten Ehepaares im Hasenbergl, Nähe Aschenbrennerstraße.

Nachdem der Senior die Wohnungstür geöffnet hatte, sagten die Männer, dass es einen Wasserrohrbruch gegeben habe und sie in der Wohnung etwas überprüfen müssten.

Nachdem sie gemeinsam das Wohnzimmer betreten hatten, wies einer der vermeintlichen Handwerker seine Ehefrau an, in der Küche das Wasser warm und kalt laufen zu lassen. Der Ehemann musste im Badezimmer ebenfalls das Wasser aufdrehen.

Während das Senioren-Ehepaar dadurch abgelenkt war, begaben sich einer der beiden Männer und ein weiterer bislang unbekannter Mann, welcher inzwischen unbemerkt in die Wohnung gekommen war, ins Schlafzimmer. Dort entwendeten sie zwei Geldkassetten mit Bargeld, Schmuck und EC-Karte.

Noch während der Tatausführung kam der Sohn des Ehepaares zur Wohnung. Als er vor der Wohnungstür stand, ging die Tür auf und die drei Täter liefen aus der Wohnung. Einer der Männer rief noch, dass mit dem Wasser alles in Ordnung sei. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung Petrarcastraße davon.

Täterbeschreibung: 
Täter 1: 
Männlich, ca. 45 Jahre alt, ca. 165 cm groß, volles rundes Gesicht, kurze schwarze Haare, ohne Bart, unrasiert, sprach Hochdeutsch

Täter 2: 
Männlich, ca. 40-45 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftige Figur, sprach Hochdeutsch; Bekleidung: schwarzes Oberteil 

Täter 3: 
Männlich, ca. 40-45 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftige Figur, kurze dunkle Haare, ohne Bart, sprach bayerischen Dialekt; Bekleidung: dunkler Anzug und weißes Hemd. 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.