Landtags Wahlkampfveranstaltung der CSU im Löwenbräu 2018 

Landtags Wahlkampfveranstaltung
Foto: Elisabeth SchultheißFoto: Elisabeth Schultheiß

Landtags Wahlkampfveranstaltung der CSU im Löwenbräu 2018

Noch einmal hat die  CSU zum Ende des Wahlkampfes ihre Anhänger mobilisiert,  die Partei mit beiden Stimmen zu unterstützen.  Zu Besuch und zur Unterstützung ist auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz zur Wahlveranstaltung angereist. Bei ausgelassener Stimmung bekam   Sebastian Kurz stehenden Applaus. Markus Söder dankte auch dem Innenminister und CSU Parteivorsitzenden Seehofer für die Unterstützung im bayerischen Landtags Wahlkampf. Markus Söder hat in seiner Rede nochmals betont, mit der populistischen  AfD wird es keinerlei Zusammenarbeit geben. Die Grünen bezeichnet Söder als typische Verbotspartei.  Am Sonntag wird gewählt, dann wird sich entscheiden wie das Bayerische Volk abstimmt und welche Koalitionen möglich sind. Der Wunschkandidat der CSU sind nicht unbedingt die Grünen. Laut Umfragen sind die Wähler in Bayern noch immer unentschlossen. Jeder zweite Wähler ist  noch nicht sicher welcher Partei er seine Stimme geben soll.  Markus Söder hofft immer noch auf eine Mehrheit für die CSU bei der sich die Regierungsbildung einfacher  gestalten lässt. Sieben Parteien im Landtag machen das Regieren in Bayern mit Sicherheit nicht einfach. Da sind „Grabenkriege“  zwischen Regierung und Opposition vorprogrammiert. Davon hat keiner was, weder die Parteien noch das bayerische Volk. Auf alle Fälle wird es für die Journalisten eine interessante Legislaturperiode.