Festnahme nach Raub auf Taxifahrer

Am Freitagabend geschah ein Raub, 02.03.2018, gegen 20:30 Uhr ließ sich ein 38-Jähriger Rumäne mit einem Taxi in die Boschetsrieder Straße im Stadtteil Sendling fahren.

Als der 43-Jährige Taxifahrer das Fahrgeld in Höhe von 16,10 Euro verlangte, versetzte der Täter dem Taxifahrer einen Faustschlag ins Gesicht und flüchtete ohne zu bezahlen aus dem Fahrzeug. Der Taxifahrer, der durch den Faustschlag eine deutliche Schwellung im Gesicht erlitten hatte, verständigte die Polizei und verfolgte den Flüchtenden.

Zivilen Beamten der Polizeiinspektion 29 gelang die Festnahme des Rumänen noch in unmittelbarer Tatortnähe. Auf der Polizeiinspektion stellte sich bei den folgenden Ermittlungen heraus, dass gegen den wohnsitzlosen 38-Jährigen ein Haftbefehl bestand, weshalb er in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht wurde.

Quelle Text Polizei München