Ermittlungen und Festnahme eines algerischen Taschendiebes

Fußgängerin
Blaulicht

Ermittlungen und Festnahme eines algerischen Taschendiebes, Freimann am Sonntag, 01.07.2018, gegen 14.45 Uhr, entwendete ein 19-jähriger Algerier in einem Schnellrestaurant in der Maria-Probst-Straße einem 26-jährigen Gast die Umhängetasche mit Bargeld und Dokumenten.

Von der Tat konnten Videoaufzeichnungen gesichert werden, woraufhin Zivilbeamte der Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) die weiteren Ermittlungen übernahmen. Letztendlich konnte in einer nahegelegenen Unterkunft ein 19-jähriger Tatverdächtiger identifiziert werden.

Gegen 21.00 Uhr wurde der Algerier dann in seinem Zimmer angetroffen und festgenommen. Die in dem Schnellrestaurant entwendete Umhängetasche samt Inhalt wurde aufgefunden. Auf seinem Bett und in seinem Spind lagen Gegenstände, wie ein Laptop, ein Tablet, Mobiltelefone und eine Kamera, welche offensichtlich ebenfalls aus Diebstählen stammen. In seiner Geldbörse befand sich eine größere Menge Bargeld in verschiedenen Währungen. Die Gegenstände und das Geld wurden sichergestellt.

Der 19-Jährige wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt und am nächsten Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Bezüglich weiterer Diebstahlstaten werden beim Kommissariat 65 noch Ermittlungen geführt.

Quelle: Text Polizei Bayern