Das Deutsche Theater verzeichnet 2017 neuen Besucherrekord

Deutsches_Theater_Fotograf_Robert_Goetzfried

352.000 Besucherinnen und Besucher

DeutschesTheaterMuenchen_Carmen_Bayer_Werner_Steer

352.000 Besucherinnen und Besucher kamen im vergangenen Spieljahr 2017 ins Deutsche Theater
Damit konnten Carmen Bayer und Werner Steer das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2015 nochmals um mehr als 35.000 Besucher steigern und verzeichnen das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Theaters. „Wie in den vergangenen Jahren kann sich die Sadtkämmerei erneut auf eine Rückzahlung von Zuschussgeldern freuen“, so Geschäftsführer Werner Steer. Und das obwohl das Deutsche Theater mit 1,753 Millionen Euro ohnehin das städtische Theater mit dem geringsten Zuschuss ist. Mit 660.000 Euro fließen rund 40% davon zurück in den städtischen Haushalt. Umgelegt auf die Anzahl der Besucher, welche das Theater in über 400 Vorstellungen in der Schwanthalerstraße begrüßen konnte, ergibt sich somit für das Jahr 2017 ein Zuschuss von gerade einmal 3,10 Euro pro Besucher. „Das ist in der deutschen Theaterlandschaft einmalig“, so Steer.

Qualität und Vielfalt als Erfolgsrezept

Qualität und Vielfalt des Programms sind der Garant für den anhaltenden Erfolg, davon ist Geschäftsführerin Carmen Bayer überzeugt. München hat im Gegensatz zu anderen Städten mit dem Deutschen Theater bewusst auf ein anderes Musicalkonzept gesetzt, das sich auszahlt. „Das Deutsche Theater ist mit seinem wechselnden Programm das Theater für die Münchner und das Münchner Umland und nicht ausgelegt für einen Long Run.“

Zu den erfolgreichsten Produktionen des vergangenen Jahres zählten neben Klassikern wie „West Side Story“ und „Evita“ auch die Münchenpremieren von Blockbustern wie „Sister Act“ und „Der Glöckner von Notre Dame“. „Produktionen, die in anderen Städten ein Jahr und länger laufen, werden in München in derselben Qualität für zwei bis drei Monate gezeigt“, so Carmen Bayer.

Innovation und Nachwuchsförderung

Besonders wichtig ist den Geschäftsführern auch, neben bekannten Titeln Neues aus dem Bereich Musical und Show zu zeigen sowie den Nachwuchs zu fördern. Im Silbersaal etablierte das Deutsche Theater zusammen mit der Theaterakademie August Everding die „Masterclass“. „Wir geben damit den jungen Talenten die Möglichkeit sich vor Publikum zu beweisen und zeigen gleichzeitig im Sinne eines ,Off Broadways‘ neue bzw. in Deutschland wenig gespielte, sehr sehenswerte Musicalproduktionen“, erklärt Carmen Bayer.

Sozialverträgliche Preise

Theatersaal_DeutschesTheaterMuenchen

Auch das Programm für Kinder und Jugendliche wurde und wird kontinuierlich erweitert und ausgebaut. „Wir zeigen regelmäßig Produktionen für Kinder, die wir unter der Reihe ,Junges Theater‘ etabliert haben. Dieses Angebot wird auch von Kindergärten und Schulen sehr gut angenommen“, erklärt Carmen Bayer und fährt fort: „Uns ist auch wichtig, dass sich unsere Besucherinnen und Besucher eine Karte bei uns leisten können.“ Während in anderen Städten Musicaltickets zum Teil von 45,00 bis zu 180,00 Euro kosten, sind im Deutschen Theater auch für die großen Musicals Tickets bereits ab 29,00 Euro zu haben. Darüber hinaus bietet das Theater reduzierte Ticketpreise für Kinder, Studierende und Senioren an.

 

 

 

Quelle: Text und Fotos Deutsches Theater