Bislang 120 Einsätze nach Schneefällen in München

Foto: Feuerwehr München

Bislang 120 Einsätze nach Schneefällen in München

Sonntag, 3. Februar 2019 und Montag, 4. Februar 2019; Stadtgebiet

Vor allem abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume halten die Feuerwehr nach den ergiebigen Schneefällen vom Sonntag auf Trab. Ein Ende der Einsatzserie ist noch nicht in Sicht.

Rund 120 Mal musste die Feuerwehr bis Montagmorgen ausrücken, weil der schwere Schnee zahllose Äste zum Abbrechen brachte. Mehrere Bäume stürzten um und beschädigten geparkte Autos.

Auch in der Lilienstraße konnte gestern Abend gegen 23 Uhr ein Baum den schweren Schneemassen nicht mehr Stand halten, fiel um und beschädigte vier Autos (Foto). Aktuell beschäftigt unter anderem eine gerissene Stromleitung in der Gyßlingstraße die Einsatzkräfte. In der Sankt-Cajtean-Straße ist ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt, ein zweiter Baum droht umzustürzen.

Viele weitere Äste im Stadtgebiet drohen unter der Schneelast abzubrechen. Verletzte sind bisher aber keine zu beklagen.

Quelle: Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr