Alle Jahre wieder ein Christbaum für München

Foto: Branddirektion München

Seit heute Morgen steht der Christbaum wieder am Münchner Marienplatz und wartet
auf die Eröffnung des Christkindlmarkts.

Bereits am 11. November um 22 Uhr war der Christbaum aus der Gemeinde Mauth mit
einem Spezialtransport in München angekommen. Um 6 Uhr des heutigen Tages war es
dann soweit. Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr München, des Münchner Baureferats
und des Stiftungslandkreises Freyung-Grafenau bereiteten sich darauf vor, die 21
Meter hohe Fichte an ihren Bestimmungsort aufzustellen. Bei vier Grad Celsius
und leichtem Nieselregen lief der komplette Vorgang ruhig und problemlos ab. Um
7.14 Uhr war die dreieinhalb Tonnen schwere Fichte an ihrem Platz und sicher
verkeilt. Im Anschluss fingen Mitarbeiter des Baureferats der Abteilung
Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik an die rund 3000 Kerzen an dem Baum
anzubringen. Parallel dazu werden nun die Stände für den Christkindlmarkt
aufgestellt. Nun wartet die Tanne mit ihrer Beleuchtung auf den 27. November, an
dem sie erstmals in voller Pracht zur Eröffnung des Münchner Christkindlmarkts
erstrahlen wird. Auch nach Ende des Christkindlmarkts wird der Baum bis zum 6.
Januar weiter beleuchtet, bis er dann am 9. Januar 2020 durch die
Berufsfeuerwehr München wieder abgebaut wird.

Quelle: Berufsfeuerwehr München